Angebote für Jugendliche mit Lernschwierigkeiten

Schlechte Noten? Keine Lust mehr auf Schule? Angst zu versagen? Schulabschluss nicht geschafft?

 

!! Trotzdem einen Beruf erlernen !!

 

Ohne Lernen geht es in der Berufsausbildung natürlich nicht. Wer bei uns einen Beruf erlernt, muss das auch wollen. Beratung und Hilfe geben hierbei erfahrene Ausbilder, Stütz- und Förderlehrer sowie Sozialpädagogen. Stehen einer sofortigen Ausbildung noch zu viele Schwierigkeiten im Weg, können sich die betreffenden Jugendlichen zunächst in einer berufsvorbereitenden Maßnahme fit für die Ausbildung machen. Sie schließen Wissenslücken, finden einen für sie geeigneten Ausbildungsberuf und gewöhnen sich an den Ausbildungsalltag. Jugendlichen mit Lernproblemen fällt es oft schwerer, den theoretischen Anforderungen gerecht zu werden. Deshalb wird bei uns Stütz- und Förderunterricht innerhalb der täglichen Arbeitszeit angeboten. Es werden im Wesentlichen drei Probleme von Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten berücksichtigt:

 

  • Motivation
  • Das Lernen lernen
  • Wie lernen wir?

 

1. Motivation

Jugendliche empfinden aufgrund ihrer bisherigen Erfahrungen mit Lehrern oft Angst, Lustlosigkeit oder gar Ablehnung gegenüber der Schule. Diese negativen Gefühle verhindern erfolgreiches Lernen und müssen deshalb abgebaut werden durch:

 

•  das Aufarbeiten der jeweiligen Lernbiographie

•  die Entwicklung eines vertrauensvollen Verhältnisses von Lehrendem und Lernendem

•  Förderunterricht als echte Hilfe im Kampf mit den Anforderungen der Berufsschule

•  das Verdeutlichen auch kleinster Lernfortschritte

•  die Vermittlung von Erfolgserlebnissen

 

2. Das Lernen lernen

Wer lernen will, weiß nicht immer wie. Trotz des offensichtlichen Bemühens bleiben Erfolge aus. Darum: 

 

•  lernen die Jugendlichen ihre Stärken und Schwächen beim Wahrnehmen, Aneignen, Behalten und Anwenden von Lernstoff kennen und ihre Stärken nutzen,

•  knüpfen wir besonders an die Stärken der Teilnehmer an,

•  vermitteln wir nicht nur Wissen, sondern auch effektive Methoden des Lernens und Behaltens.

 

3. Wie lernen wir?

Der Lernstoff ist manchmal so schwer und umfangreich, dass der Jugendliche ihn nicht ohne Hilfe bewältigen kann. Deshalb :

 

•  erfolgt der Stütz- und Förderunterricht in Kleingruppen oder bei Bedarf im Einzelunterricht,

•  berücksichtigen die Lehrkräfte die Bedürfnisse jedes Jugendlichen,

•  konzentrieren sich die Lehrkräfte auf wesentliche Lerninhalte, gehen in der Vermittlung vom Leichten zum Schweren und wiederholen oder vermitteln auch den Stoff, der in der Berufsschule vorausgesetzt wird,

•  werden vor jeder Zwischen- oder Abschlussprüfung spezielle Vorbereitungsphasen angeboten,

•  werden theoretische Inhalte nach Möglichkeit mit der Praxis verknüpft,

•  kommen speziell entwickelte Lehr- und Lernmittel (Anschauungsmittel, Lernkarteien, vereinfachte Lehrtexte, Prüfungsordner usw.) zum Einsatz.

 

Eine Arbeitsgruppe Methodik bietet unseren Mitarbeitern die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und unterstützt sie in ihrer Arbeit durch die Erprobung und Empfehlung geeigneter Methoden der pädagogischen Arbeit sowie die Bereitstellung spezieller Lehr- und Lernmittel. Außerdem stehen eine Mediathek und verschiedene Weiterbildungsangebote zur Verfügung.