Elektroinstallationswerker/in

Was mache ich in diesem Beruf?

Elektroinstallationswerker/innen sind für Einbau, Inbetriebnahme, Wartung und Reparatur elektrischer Anlagen zuständig. Sie bauen Kabel, Antennen, Beleuchtungen und elektrische Anlagen in Wohnhäuser und Fabrikationsanlagen ein. Sie schlagen Schlitze, verlegen Leitungen, setzen Steckdosen und bringen Schalter an. Sie schneiden Leitungen zu, isolieren sie sachgemäß und bringen Anschlussteile an. Bei Störungen suchen sie mit Mess- und Prüfeinrichtungen Fehler und führen gegebenenfalls die Reparatur durch. Auch routinemäßige Prüfungen und Wartungsarbeiten nehmen sie vor.

 

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

 

Nächster Ausbildungsbeginn: 01. September 2015

 

Zugangsvoraussetzungen:

 

  • sorgfältiges Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • technisches Verständnis und Interesse:
  • gute bis durchschnittliche Kenntnisse in Mathematik und Physik, zeichnerische Veranlagung, technisches Verständnis
  • gutes räumliches und funktionales Vorstellungsvermögen
Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

Was mache ich in diesem Beruf?

Der Elektriker steht oft unter „Strom“, denn in diesem vielseitigen Berufsfeld gibt es immer etwas zu tun. Elektrische Anlagen und Leitungen werden nach Kundenwunsch geplant, installiert und gewartet. Störungen werden aufgespürt und beseitigt und das alles unter dem Vorsatz „Der Kunde ist König“, da gute Kundenkommunikation in diesem Beruf mit zu den wichtigsten Voraussetzungen gehört.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

 

Nächster Ausbildungsbeginn: 01. September 2015

 

Zugangsvoraussetzungen:

Wie in vielen anderen Berufen kommt es auch hier auf ein paar wichtige Eigenschaft an:

 

  • Sorgfältiges arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • technisches Verständnis und Interesse:
  • gute bis durchschnittliche Kenntnisse in Mathematik und Physik, zeichnerische Veranlagung, technisches Verständnis
  • gutes räumliches und funktionales Vorstellungsvermögen

Weitere Informationen zu dem Berufsbild „Elektroniker/in“ finde ich hier: Berufenet